Prüfung

 

 

 

Unsere Sicherheitsprüfung umfasst Lastaufnahmemittel, kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore, Hebebühnen und Hubarbeitsbühnen, Winden, Hub- und Zuggeräte, Krane, Flurförderzeuge, Container und Wechselbrücken. Wir führen die Material- und Sichtkontrolle auf Wunsch direkt am Einsatzort aus. Wahlweise ist die Prüfung auch in Ihrem Unternehmen oder in unserem Haus möglich. Im Anschluss an die Prüfung erhalten Sie ein entsprechendes Prüfzertifikat.

Lastaufnahmemittel

Lastaufnahmemittel müssen laut Vorschrift mindestens einmal jährlich sachkundig geprüft werden. Je nach Betrieb und entsprechendem Verschleiß sind auch Prüfungen in kürzeren Abständen notwendig. Zu den Lastaufnahmemitteln, die von uns geprüft werden, gehören Anschlagseile und –ketten, Rundschlingen, Hebebänder, Hebeklemmen und Traversen.

Kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore

Wird das Öffnen und Schließen ganz oder auch nur teilweise mit Hilfe von Kraftmaschinen durchgeführt, handelt es sich um kraftbetätigte Fenster, Türen und Tore. Hierzu gehören Schiebetüren- und Tore, Rollgitter, Rolltore und Rollläden. Deren sicherer Zustand muss mindestens einmal im Jahr durch einen Sachkundigen geprüft werden.

Krane

Entsprechend der Unfallverhütungsvorschrift „Krane“ hat eine Überprüfung der verwendeten Krane durch einen Sachkundigen mindestens einmal im Jahr zu erfolgen. Wir prüfen für Sie LKW-Anbau- und Ladekrane, Portal- und Brückenkrane, Turmdrehkrane und Schwenkarmkrane.

Container und Wechselbrücken

Die Unfall-Verhütungs-Vorschriften der Berufsgenossenschaft schreiben eine regelmäßige Überprüfung von Entsorgungseinrichtungen und Containern vor. Verfügt Ihr Betrieb über derartige Einrichtungen, müssen diese aus Sicherheitsgründen einmal im Jahr geprüft werden. Wir prüfen Ihre Wechselbrücken, Wechselcontainer sowie Kipp- und Absetzbehälter hinsichtlich ihrer einwandfreien Funktion, Beschädigungen an der Elektrik, tragenden Teilen oder den Sicherheitseinrichtungen. Des Weiteren kontrollieren wir Ihre Einrichtung hinsichtlich Verletzungsgefahren durch Risse und scharfe Kanten. Am Ende der Prüfung erhalten Sie ein Fehlerprotokoll, in dem auf die jeweilige Priorität der Beseitigung eingegangen wird.

Hebebühnen und Hubarbeitsbühnen

Hebebühnen und Hubarbeitsbühnen müssen vor der ersten Inbetriebnahme einen vorgeschriebenen Sicherheitsstandard erfüllen. Dieser Sicherheitsstandard ist in der Folgezeit mindestens einmal jährlich zu kontrollieren, bei Verdacht eines gesunkenen Sicherheitsniveaus auch früher. Das Sicherheitsniveau kann durch verschiedene Faktoren abnehmen. Dazu gehören neben dem üblichen Verschleiß und Korrosion auch eine veränderte Nutzung, eine veränderte Umgebung sowie Gewalteinwirkung.

Winden, Hub- und Zuggeräte

Zu der genannten Prüfgruppe gehören Flaschenzüge, Handhebelzüge, Mehrzweckzüge und Handwinden. Die Prüfung der einwandfreien Funktionsweise hat mindestens einmal jährlich zu erfolgen, bei geänderten Einsatzbedingungen auch öfter. Geprüft werden die Geräte inklusive der Seilböcke und der Tragkonstruktionen.

Flurförderzeuge

Flurförderzeuge müssen regelmäßig auf den Fahrwerkzustand, die Funktion von Lenkung und Bremsen, des Hubwerks sowie der Sicherheitseinrichtungen und weiterer Ausrüstung durch einen Sachkundigen geprüft werden. Diese Vorschrift ist aufgrund der erhöhten Unfallgefahr unbedingt einzuhalten. Wir überprüfen Ihre Stapler, Ameisen, Schlepper, Seitenstapler, Quersitzstapler, Kommissionierer, Mitgänger und Schubmaststapler auf ihren einwandfreien Zustand. Werden Ihre Flurförderzeuge unter erschwerten Bedingungen oder häufiger als im normalen Durchschnitt eingesetzt, ist eine Prüfung in kürzeren Abständen nötig. Dasselbe gilt für übermäßige Korrosion oder Verschleiß.